2500 Euro an die Kinderinitiative Kenia

Michael-Beheim-Schule Obersulm spendet 2500 Euro an die Kinderinitiative Kenia

Die große Resonanz auf den Weihnachtsmarkt der Michael-Beheim-Schule übertraf alle Erwartungen. Der Verkauf von Weihnachtsgebäck, Bastelarbeiten und Losen bescherte der Schule einen großen Gewinn. Auf Anregung der Schülermitverantwortung (SMV) sollte das Geld einer wohltätigen Einrichtung gespendet werden.
 
von links: Vertrauenslehrerin Ruth Kappeller, Schülersprecherin Sara Lo Magno, Vereinsvorsitzende Simone Lederer und Rektor Eric Sohnle bei der Spendenübergabe an die Kinderinitiative Kenia.

Bei einer Schulversammlung überreichte die Schülersprecherin Sara Lo Magno gemeinsam mit der Vertrauenslehrerin, Ruth Kappeller und dem Schulleiter Eric Sohnle, einen Scheck über 2500.- Euro an die Kinderinitiative Kenia e. V. (kik-kenia.de). Simone Lederer, Vorsitzende des Vereins, zeigte sich überwältigt von der Höhe der finanziellen Unterstützung und schilderte den Schülern eindrücklich die Not afrikanischer Straßenkinder. Durch die Spende ist es dem Verein möglich, einen weiteren Mitarbeiter in Nairobi einzustellen, der die notleidenden Kinder vor Ort betreuen wird. Die Schule und der Verein vereinbarten, zukünftig in Kontakt zu bleiben und die Schüler über die Arbeit in Kenia regelmäßig zu informieren.

Musikalisch umrahmt wurde die Spendenübergabe durch den Chor unter der Leitung von Frau Metzger-Ruppert.

 
E. Sohnle