Kl.8: Schlossbesichtigung Ludwigsburg

Zeitreise ins 18. Jahrhundert

Am Montag, den 13.12. 2010 machten die Klassen 8a und 8b mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Lauser und Frau Kappeller einen Ausflug zum Ludwigsburger Barock-Schloss. Auch Herr Paul wieder mit von der Partie. Nach einer einstündigen Zugfahrt marschierten wir gegen Nachmittag rasch durch das kalte Ludwigsburg Richtung Schloss. Dort angekommen wurden wir freundlich von zwei Schlossführerinnen begrüßt. Der große Innenhof und die prächtigen Gebäude beeindruckten uns von Anfang an.


Im Schloss durften wir uns zuerst im reich verzierten Ordenssaal umschauen. Dort lernten wir viel über die Bräuche und Sitten am Hof sowie über die Bewohner und die Mode der damaligen Zeit.


Im glänzenden Spiegelsaal sahen wir uns alle doppelt und dreifach. Die Schlossführerin erklärte uns, dass Spiegel damals sehr selten und wertvoll waren. Man konnte hier förmlich die Größe und Macht der Könige spüren.
Wir staunten nicht schlecht über die schweren und riesigen Kronleuchter aus Kristallglas.

Zum Schluss machten wir noch einen kurzen Rundgang durch die dunklen und kalten Räume der Dienstboten. Ein krasser Gegensatz zu den prunkvollen Gemächern der Schlossherren! Wir waren uns alle einig: Eine kurze Zeitreise ist ja gut und schön, aber im Zeitalter des Absolutismus hätte keiner von uns gerne gelebt!


Nach der interessanten Schlossführung freuten wir uns alle auf einen heißen Punsch und leckere Waffeln: wir machten nämlich einen kleinen Stopp auf dem wunderschön beleuchteten Ludwigsburger Weihnachtsmarkt! Nach einem Bummel an den vielen Ständen vorbei, machten wir uns etwas durchgefroren, aber mit vielen Eindrücken und gebrannten Mandeln im Gepäck, wieder auf den Heimweg.



R.Kappeller