Echo vom Königsee (7. Tag)

Nebeltour zum Jenner 

 

Mit der Jennerbahn fuhren wir in Zweierkabinen zur Bergstation auf 1820 m Höhe. Als wir oben ankamen, mussten wir ungefähr eine halbe Stunde warten, bis der Nebel nicht mehr so dicht war.
Immer wieder zog Nebel vom Königsee hoch und verdeckte alle Berge. Trotzdem stiegen wir über Felsen zum Gipfelkreuz (1874m). Doch wir konnten nicht viel sehen. Als bekannt wurde, dass wir zur Mittelstation laufen sollten, wurden plötzlich 7 Schüler krank. Herr Paul brachte diese Gruppe wohlbehütet ins Tal und zurück ins Schullandheim. Dort wurden sie schnell wieder gesund.
Der Rest der Gruppe wanderte zur Mittelstation. Obwohl der Weg an manchen Stellen recht steil war, hatten alle ihren Spaß. Zur Belohnung gab es Freizeit am Königssee und viele schauten bei Mc Donalds vorbei.
 
Fabian Schlestein, Marvin Marbach, Rene Splettstößer, Yannik Strobel
 


 

nach oben