Der Watzmann ruft!

Tour 4: Kehlsteinhaus

Unser heutiges Ziel war das Kehlsteinhaus. Dies bekam Hitler zu seinem 50. Geburtstag von seiner Partei geschenkt. Mit Spezialbussen ging es steil nach oben. Nicht jeder vertrug die steilen, kurvigen und engen Straßen, die als die schönste Panoramastraße Europas gilt. Dann ging es in einem messing- beschlagenen Fahrstuhl 124m im Fels in die Höhe zum Kehlsteinhaus. Dieser Aufzug ist noch das Original aus der Zeit Hitlers.

Am Gipfel angekommen waren wir fasziniert von dem grandiosen Ausblick auf das Berchtesgadener Land. Das Kehlsteinhaus entpuppte sich als beliebtes Restaurant für Touristen aus aller Welt. Doch für uns war es viel interessanter über das Gipfelkreuz hinaus die Bergwelt zu erklimmen.

Nach der Sommerrodelbahn ging es mit der Gondel ins Tal. In Berchtesgaden durften wir bei schönstem Wetter noch eine Stunde verweilen.