Pizza in Nizza ist spitze

Sparkassenstiftung sponsert Musik-Workshop an der Michael-Beheim-Schule Sülzbach

 

Der Gymnasiallehrer, Buchautor und Musikpädagoge Markus Betterbeck leitet den eintägigen Musik-Workshop. Nach der Mittagspause stehen Lockerungsübungen auf dem Programm.

„Zappelt mal mit den Fingern, den Händen, dem ganzen Körper“, fordert Betterbeck die rund 25 Schülerinnen und Schüler der Klassen Fünf bis Neun auf. Nach und nach entwickelt der Musikpädagoge mit den Teilnehmern einen kleinen Rap. „Pizza in Nizza ist spitze, kein Witz“, tönt es danach in der Aula.

„Wir haben den Antrag der Michael-Beheim-Schule gerne unterstützt, betonen Tina Wieland und Partrick Rienhardt von der Kreissparkasse. Im Rahmen der Sparkassenstiftung „Jugend, Soziale Aufgaben und Naturschutz“ sponsert die Kreissparkasse Heilbronn den Musik-Workshop an der Michael-Beheim-Schule in Sülzbach mit einem Betrag in Höhe von 750 Euro. Bereits 2009 habe die Sparkassenstiftung die Medientage an dieser Schule finanziell gefördert. Schulleiter Eric Sohnle freut sich über die Spende und hofft gleichzeitig, dass die Schülerinnen und Schüler dieses Workshops ihre Musikbeiträge bei einem der nächsten Schulfeste präsentieren können. „Wir wollen damit auch unseren Schulchor auf ein höheres Niveau bringen“, so Sohnle weiter.

„Ich bin positiv überrascht“, lobt Betterbeck das Engagement der Teilnehmer. Unterstützt wird der Musikpädagoge bei dem Workshop durch die Musiklehrer der Schule, Herta Metzger-Ruppert und Andreas Paul, sowie Claudia Frank und Anke Sohnle.

Aus dem anfänglichen „Pizza in Nizza ist spitze“ ist ein Rap geworden. Die Schülerinnen und Schüler sind begeistert dabei. Der Musikpädagoge hat den lustigen Pizzasatz um den Spagetti-Part erweitert. Musikalisch untermalt von einem guten Dutzend „Boomwhackers“ (Töne erzeugende Röhren aus Kunststoff), klingt es jetzt in echtem Rappersound durch die Aula: „Pizza in Nizza ist spitze, kein Witz – Spagetti, Spagettispaß in Rom“.

(hlö)