Lesemütter in der Klasse 3a

 

Lesemütter in der Klasse 3a

Ein ganzes Buch mit 111 Seiten! Begeistert lasen wir „Das Vamperl“ von Renate Welsh.
 
Bei den Abenteuern von Frau Lizzi und ihrem kleinen Vampir begleiteten uns zwei Monate lang fünf Lesemütter. Diese kamen zwei Mal die Woche und erarbeiteten mit uns kapitelweise den Text. Wir durften abwechselnd lesen und besprachen im Anschluss die Inhalte des Buches. Durch die kleinen Gruppen durfte jeder von uns besonders viel vorlesen, wodurch wir im Lesen sicherer wurden.


Auch die Geschichte selbst hat uns gut gefallen und so gab es einige Stellen, bei denen wir beim Schmökern schmunzeln mussten. Wir mochten die Idee, dass das Vamperl wütenden Menschen mit einem kleinen Biss in die Galle das Gift raussaugt und sie somit wieder friedlich werden.

 

 Als Dankeschön verliehen wir unseren Lesemüttern selbst gebastelte Orden mit kleinen Danksagungen und Vamperl-Zeichnungen. Am besten hat uns gefallen, dass Ihr Euch so viel Zeit für uns genommen habt, jeder so viel vorlesen durfte und wir nun flüssiger lesen können. Viele von uns haben das Gefühl, sich wirklich verbessert zu haben.





Das „Projekt Lesemütter“ hat uns viel Spaß gemacht und vielleicht gibt es ja in Klasse 4 das Projekt Leseväter?

 

S. Weber und die Klasse 3a